Announcement: Aktuelles

Willkommen auf den Webseiten des Bundesverbandes Produktionsschulen e.V.

Auf diesen Seiten finden Sie aktuelle Informationen über Praxis und Theorie von Produktionsschulen .

Fortbildung zum Werkstattpädagogen in Leipzig erfolgreich beendet!

Die bundesweite Fortbildungsreihe des Bundesverbandes Produktionsschulen für Fachkräfte in Produktionsschulen zum Werkstattpädagogen konnte nach 17 Monaten Ausbildung im Mai 2017 in Leipzig erfolgreich mit 18 Teilnehmenden abgeschlossen werden. In den Seminarräumen des BBW Leipzig wurden Zertifikate und Teilnahmebescheinigungen im feierlichen Rahmen übergeben. Die Teilnehmenden aus unterschiedlichen Produktionsschulen, Jugendwerkstätten und produktionsorientierten Projekten wurden im Rahmen von neun zweitägigen Seminarmodulen von einem 12-köpfigen Dozententeam aus Wissenschaft und Praxis im Bereich der Beruflichen Förderpädagogik weitergebildet.

 

Fachtagung, Exkursion und Mitgliederversammlung 2017

Der Bundesverband Produktionsschulen e.V. feiert in diesem Jahr sein 10jähriges Bestehen. Die diesjährige Fachtagung wollen wir deshalb anders als sonst gestalten. Wir treffen uns ganz weit oben im Norden – in Niebüll –, dort wo 2007 nach der Vereinsgründung die erste Fachtagung stattgefunden hat. Der thematische Schwerpunkt der Tagung soll wie damals das „Original“ sein – die dänischen Produktionsschulen und ihre Entwicklung in den letzten 10 Jahren. Mit Hilfe unserer dänischen Produktionsschul-Freunde haben wir die Gelegenheit, drei Produktionsschulen zu erkunden und deren Flair zu schnuppern.

vom 26. 28. September 2017 in der

Bildungs- und Arbeitswerkstatt Südtondern GmbH

Peersweg 20 – 25899 Niebüll

www.baw-suedtondern.de

Ausschreibung

Online-Anmeldung

Kennenlernen von Kompetenztafeln

Die Kompetenztafel® ist ein spezifisch für die Nutzung in Produktionsschulen und für die Arbeit mit Produktionsschülerinnen und -schülern entwickeltes Instrument, um die Entwicklungen, Teilerfolge und Entwicklungsschritte der Produktionsschülerinnen und -schüler in den Werkstätten sichtbar(er) zu machen und zu zeigen. Dabei werden alle Beteiligten – also vor allem die Produktionsschülerinnen und -schüler selbst – einbezogen.

Die 2-tägige Veranstaltung hat die folgenden Schwerpunkte:

  1. Aufbau der Kompetenztafel®
  2. Allgemein: Prozessablauf bei der Entwicklung der Kompetenztafeln® in den Werkstätten bzw. Dienstleistungsbereichen einer Produktionsschule
  3. Gemeinsame Entwicklung einer exemplarischen Kompetenztafel® mit Ober- und Unterkategorien (die so gestaltete Kompetenztafel® kann unmittelbar in der Werkstatt genutzt werden).

Die Fortbildung findet am 24./25. April  2017 in der Werk-statt-Schule Hannover statt.

Bundesverband hat neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Produktionsschulen e.V. am 30.09.2016 in Lippstadt wurde ein neuer Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurden Bernd Reschke, Tom Johanssen, Tobias Schmidt und Martin Mertens. Neu in den Vorstand wurden Tanja Koschinsky, Herbert Dörmann und Wolfram Grahn gewählt. Der Vorstand hat Martin Mertens als Vorsitzenden bestimmt.

BVPS-Vorstand: v.l. Tom Johanssen, Tobias Schmidt, Tanja Koschinsky, Martin Mertens, Wolfram Grahn, Herbert Dörmann, Bernd Reschke

„überaus“ bündelt Informationen zum Übergang in Ausbildung und Beruf

Mit der neuen Fachstelle „überaus“ bietet das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gesammelte Informationen zum Themenfeld Übergang Schule-Beruf. Akteure und Fachkräfte finden hier Beispiele guter Praxis, Förderprogramme, Forschungsergebnisse und Arbeitsmaterialien.

Von der Berufsorientierung, den Produktionsschulen über die Begleitung während der Ausbildung bis hin zur gelingenden beruflichen Integration – die Fachstelle informiert, berät und vernetzt. Letzteres vor allem mit dem geschlossenen Bereich auf www.überaus.de: hier kann man multimediale Werkzeuge und Lernangebote abrufen sowie eigene Projekte digital planen und begleiten.

 

Teilhabe der Jugendlichen in der Produktionsschulen

Die Landesgruppe Produktionsschulen Hessen hat eine neue Form der Beteiligung von Jugendlichen ausprobiert. Ziel dieses Fachtages war der Erfahrungsaustausch und eine kritische Betrachtung, bzw. Bewertung der Angebote im Abgleich mit den Bedarfen von jungen Menschen.

2015-12-15-Fachtag PS Hessen_Bild_1
Die jungen Menschen sollten die Möglichkeit erhalten sich aktiv in die Gestaltung der Angebote einzubringen. Das Fachpersonal sollte sich aktiv, mit dem Blick auf die Jugendlichen, austauschen und ebenfalls positive und negative Gestaltungselemente ihrer Angebote benennen.

„Auf Augenhöhe“ sollten diese „Erlebniswelten“ gegenüber gestellt werden, um ggf. Anregungen für die Weiterarbeit aller Beteiligten mitzunehmen.

2015-12-15-Fachtag PS Hessen_Bild_2

Insbesondere die jungen Menschen (aktuell Maßnahmenteilnehmende / unsere Zielgruppe) waren aufgefordert aus ihrer Sicht die Angebote und Einzelaspekte zu bewerten – ihre Bedarfe aufzuzeigen. Dazu waren unterschiedliche Einrichtungen aus Hessen angesprochen, die produktionsorientiert Arbeiten (Produktionsschulen / Jugendwerkstätten). Sowohl positive als auch negative Erfahrungen sollten benannt werden. Bewusst wurden Arbeitsformen gewählt, die den jungen Menschen „eher ungewohnt“ sind. Teilnehmende mit Erfahrungen aus unterschiedlichen Städten/Kreise, aus unterschiedlichen Einrichtungen sollten sich austauschen und ihre Erfahrungen einbringen. Zusammenfassend lässt sich sicherlich festhalten, dass die Produktionsschulen (von den Jugendlichen) aufgefordert wurden in diesem Sinne 2016 weitere Gelegenheiten dieser Art zu ermöglichen.

Dieses Beispiel guter Praxis in Hessen soll jetzt auch anderen zur Verfügung gestellt werden.

 

20 Jahre Produktionsschule Stadt Offenbach

Auf ein besonderes Ereignis konnte die Produktionsschule der Stadt Offenbach blicken. Sie feierte ihren 20sten Geburtstag. Dies wurde am  24. November 2015 gefeiert. Zu 20 Jahre Produktionsschule Offenbach die folgende Dokumentation erschienen.

Broschüre: Produktionsschulen in Mecklenburg-Vorpommern

Titel_Broschüre_MV

Mit dem „Landesprogramm Produktionsschulen in Mecklenburg-Vorpommern“ wurden ab dem Jahr 2004 fünf Produktionsschulen aufgebaut und mit einer langfristigen Finanzierungssicherheit ausgestattet. Dieser Band entstand anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Produktionsschulen in Mecklenburg-Vorpommern. Er bietet einen aktuellen Gesamtüberblick über die fünf Produktionsschulen an acht Produktionsschulstandorten. Die umfassende Einführung informiert über die Grundlagen, Merkmale sowie Besonderheiten und enthält ein ausführliches Literaturverzeichnis.

Das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern eröffnet u.a. anhand aktueller statistischer Befunde Einblicke in die Bedingungen und die Situation der Produktionsschulen in Mecklenburg- Vorpommern.
In diesem Band finden sich zudem der Abdruck der aktuell geltenden Fördergrundsätze und eine Übersicht über die Kontaktdaten.