Allgemein

“Da hat jemand hinten gefehlt,…”

Produktionsschulen finden schon seit vielen Jahren Antworten auf die Integrationsschwierigkeiten benachteiligter Jugendlicher. Sie sind am Übergang zwischen Schule und Beruf angesiedelt, wo sie mit konkreten Arbeitssituationen komplexe Lern- und Entwicklungsprozesse einleiten. Die formale und konzeptionelle Umsetzung zeigt sich vielfältig und sinnstiftend. Dieser Beitrag „Da hat jemand hinten gefehlt, der hinter mir stand und sagte, ja, komm.“ skizziert eine spezifische Realisierung des Produktionsschulgedankens in drei konkreten Lernanlässen. Er ist im Nachgang unserer Weiterbildungsreihe zum/zur Werkstattpädagoge/Werkstattpädagogin entstanden.