Gespräch mit Heinrich Alt,