Allgemein

Sieger des Bundesweiten Upcyclings-Wettbewerbs „Ich war – Ich wurde – Ich werde“ gekürt

Der Bundesverband Produktionsschulen e.V. lobte zum ersten Mal den Upcycling Wettbewerb „Ich war…, Ich wurde …, Ich werde …“ aus. 

Nach dem Motto „Wir geben Menschen eine dritte Chance. Gib Du Dingen eine dritte Chance!“ wurden innovative, originelle und überzeugende Upcycling-Produktideen gesucht. Diese sollten die Lebenserfahrungen und Sichtweisen der Jugendlichen widerspiegeln. Basis der Produkte sollte Abfallmaterial aus der eigenen Produktionsschule/Jugendwerkstatt oder auch von industriellen Kooperationspartnern sein.

Teilnehmen konnten Jugendliche aus Produktionsschulen oder Jugendwerkstätten in Deutschland. Sie bildeten ein Entwicklerteam mit den Werkstattpädagogen der Produktionsschulen, das aus mindestens 5 Personen bestand. Insgesamt meldeten sich 30 Teams zum Wettbewerb an. Der Lockdown während der Corona-Pandemie verhinderte leider, dass alle ein Produkt einreichen konnten.

Letztlich lagen der Jury, bestehend aus einem Produktionsschüler, einer Designerin, einem Kampagnenberater und dem Bundesverband, konkret 15 Produktideen zur Beurteilung vor.  Alle eingereichten Ideen überzeugten durch Kreativität und Engagement und zeigten die innovative Kraft des Produktionsschulansatzes.

Das Team „Un desastre crew“der Produktionsschule low-tec Düren aus Eschweiler begeisterte mit einer Tischleuchte die Juroren. Alte Papprollen und Eichenbalken bildeten das Abfall- und somit Ausgangsmaterial.

Die Zweitplatzierten, die „Kreativköppe“ der Weser-Solling Produktionsschule Holzminden entwickelten aus alten Holzpaletten ein Kistensystem zum Transport und der Lagerung von Gemüse und Obst.

Grundlage des dritten Gewinners, ein Serviertabletts der Produktionsschule Grümel aus Fulda, bildete eine alte Picknickbank aus Holz.

Der Wettbewerb war mit Geldpreisen von insgesamt 1.500 € im Rahmen des Talentstipendium ausgelobt. Nach dem Tode von Prof. Dr. Bojanowski und Bernd Reschke, Produktionsschulexperten der ersten Stunde, das Talentstipendium mit Spenden eingerichtet wurde. Coronabedingt wird die geplante Preisübergabe im Hygienemuseum Dresden durch lokale Veranstaltungen der Gewinnerschulen vor Ort ersetzt.

Nach den überzeugenden Erfahrungen des diesjährigen Upcycling-Wettbewerbs wird der Bundesverband Produktionsschulen einen neuen Wettbewerb im Rahmen des Talentstipendiums ausschreiben.

Copyright Photos: Bundesverband Produktionsschulen e.V.